…um eine Glühbirne auszuwechseln?

Charismatiker: Nur einen. Die Hände sind ja schon oben.

Pfingstler: Zehn. Einer wechselt die Glühbirne und neun beten gegen den Geist der Finsternis.

Presbyterianer: Keine. Das Licht wird zur vorherbestimmten Zeit wieder angehen.

Römisch Katholisch: Keine. Nur Kerzen erlaubt.

Historisch-kritische Fraktion: Verschiedene Expertenkommissionen datieren das Herstellungsdatum und die Zusammensetzung der Elementarteilchen der Lampenfassung. Leider kann man sich nicht einigen und erklärt Dunkelheit zum Standard.

Baptisten: Mindestens 15. Einer wechselt die Birne, die anderen bilden drei Kommitees um den Wechsel abzusegnen und zu entscheiden, wer Kartoffelsalat mitbringt.

Episkopale: Drei. Einer ruft den Elektriker, einer mischt die Getränke und der dritte hält einen Vortrag darüber, wie viel besser die alte Glühbirne war.

Methodisten: Unbekannt. Egal ob dein Licht hell, dunkel oder komplett aus ist, du bist geliebt. Du kannst eine Glühbirne, Glühbanane oder ein Glühapfel sein, wenn du willst. Gemeinsamer Leuchtgottesdienst ist für Sonntag geplant. Bring einen glühenden Gegenstand deiner Wahl mit und etwas zu Essen.

Nazarener: Sechs. Eine Frau, die die Birne auswechselt, während fünf Männer die Beleuchtungsvorschriften durchlesen.

Lutheraner: Keine. Lutheraner glauben nicht an Abwechslung.

Brüdergemeinden: Sie verwenden keine Glühbirnen, weil diese im Neuen Testament offenbar nicht vorkommen.

Jehovah’s Zeugen: Drei. Einer dreht die Birne rein, während zwei an deiner Tür klopfen, um zu fragen, ob du das Licht gesehen hast.

Amish: Was ist eine Glühbirne?

Was ist der Unterschied zwischen Milchreis und einem Charismatiker?

Lösung: Der Milchreis besteht aus Zucker und Zimt und der Charismatiker sitzt im Zimmer und zuckt.

Advertisements