Im Ernst: ich hab eigentlich keine Angst davor, vor anderen Leuten zu reden. Mir hat es nie was ausgemacht, an der Uni ein Referat zu halten oder ein kurzes Zeugnis zu geben oder sowas. Aber DAS!

Ich bin früh genug mit dem Vorbereiten fertig geworden dass ich ein paar mal Trockenübung machen konnte und ich hab echt gedacht, scheibenkleister! Das schaff ich doch nie! Das wird ein Desaster! Aber ich kann nicht mehr zurück, ich hab jetz gesagt, ich mach das und dann kann ich nicht kurz vorher noch abspringen. Augen zu und durch und so.

Ich weiß nicht, was ich am Sonntag gegessen hab. Ich hab keine Ahnung, wer alles da war, als ich bei der Kirche angekommen bin. Ich weiß noch nicht mal, was wir bei der Teambesprechung kurz vor dem Beginn besprochen haben. Außer einer oder zwei Sachen, die mich betreffen. Ich saß da wie ein Zombi. Als wir dann in den Saal gegangen sind, weil wir anfangen wollten, wollte ich nur noch verschwinden. Und als das letzte Lied vor der Predigt anfing… ich weiß nicht, warum ich nicht bewusstlos zur Seite gekippt bin. Ich dachte, ich bin sowas von die Falsche für sowas. DIE Falsche, wohlgemerkt. Hatte es doch noch irgendwo im Hinterkopf. Aber auf der anderen Seite hab ich immer wieder gedacht, hey, denk an die Talente und die Typen, die damit gewirtschaftet haben. Der Typ, der zu große Angst hatte, hat später Ärger gekriegt. Außerdem: DU KANNST NICHT MEHR ZURÜCK!

Hab den letzten Rest Willen zusammen gekratzt und bin nach vorne gegangen. Und dann MUSSTE ich. Alle haben mich angesehen und deswegen musste ich einfach anfangen. Ich hab gezittert und echt die erste Hälfte gedacht, ich vermassel es total. Hab mich verhaspelt und hab den Faden verloren und hab gezittert. Erst in der zweiten Hälfte bin ich reingekommen und es ging besser. Ich weiß auch nicht, was ich noch dazu sagen sollte, was war, als ich da vorne stand, ich weiß es nämlich nicht mehr!

Naja, ich hab zumindest von anderen nur positive Rückmeldungen bekommen, wofür auch immer. Aber scheinbar kam ich ganz anders rüber als ich mich gefühlt hab. Aber gefühlt hab ich nichts hinterher. Eigentlich hätte ich erwartet, dass ich entweder total euphorisch werde oder total im Erdboden versinke, so ist es sonst nämlich, wenn ich etwas probiere, was ich noch nie gemacht habe. Aber hier hab ich gar nichts gefühlt, ich war nur total groggy.

Inzwischen denk ich, es war für mich ok. Es hat zumindest in der Vorbereitung echt Spaß gemacht und es scheint ja angekommen zu sein. Und das garantiert nicht durch mich!

Advertisements