Das hab ich grade in einem Selbsthilfeforum für Töchter von Müttern mit Persönlichkeitsstörungen gefunden:

In der Huffington Post war vor kurzem ein Artikel, den ich gern mit euch teilen würde. Hier ist das Original:
http://www.huffingtonpost.com/lindsey-mead-russell/ten-things-ten-years-olds-should-know_b_1553134.html

(Ich habe den Text mal eben übersetzt, also entschuldigt bitte die manchmal seltsame Sprache, ich habe leider gerade nicht die Zeit es besser zu machen.)

Grace geht gerade an die 10 Jahre. Ich weiß gar nicht, wie das möglich ist. Ich bin mir mehr denn je ihrer Mädchenzeit und des Eintritts in die Jugend bewusst, und über all die Dinge, von denen ich möchte, dass sie sie weiß, als könnte ich ihr Werte und Selbstüberzeugungen eingeben, wie man einen Pfennig in weichen Ton drückt. Ich weiß, dass ich das nicht kann; das Beste, was ich tun kann ist es ihr weiterhin zu sagen, aufzuschreiben und zu leben.

Zehn Dinge, von denen ich möchte, dass meine Tochter sie weiß:

1. Es ist nicht deine Aufgabe die Menschen um dich herum glücklich zu machen. Nicht mich, nicht Papa, nicht deinen Bruder, nicht deine Freunde. Ich verspreche dir, es ist nicht deine Aufgabe. Die harte Wahrheit ist, du wirst es sowieso nicht können.

2. Deine physiche Angstlosigkeit ist eine Stärke. Bitte benutze deinen Körper weiterhin, wenn du dich durch die Welt bewegst: renn, springe, kletter, wirf. Ich liebe es dir zuzusehen, wenn du das Fußballfeld hinunter rennst, wenn du dich stolz an Klettergerüsten entlang hangelst oder in die hohen Äste eines Baumes kletterst. Da ist beides, Gesundheit und Sinn darin, diese physichen Aktivitäten und Herausforderungen zu meistern.

3. Du solltest nie Angst davor haben, deine Leidenschaften zu teilen. Manchmal ist es dir zum Beispiel peinlich, dass du noch immer mit Puppen spielst und du hast Angst deine Freunde könnten sich darüber lustig machen. Jeder, der dich dafür aufzieht, was du liebst ist nicht wirklich dein Freund. Das ist schwer zu realisieren, aber es ist entscheidend.

4. Es ist ok, wenn du eine andere Meinung hast als ich und andere. Du bist alt genug um deine eigene Meinung zu haben und ich möchte diese hören.  Alle die dich lieben wollen sie hören. Fange keinen Streit an, nur um dich zu streiten, natürlich nicht, aber wenn du das Gefühl hast, dass ich falsch liege, bitte sag es mir. Du hast mich sagen gehört, dass du recht hast und du hast gehört, wie ich mich für mein Verhalten entschuldigt habe oder wenn ich feststellt, dass ich falsch lag. Deine Sicht ist beides, gültig und wertvoll. Zögere nicht sie zu äußern.

5. Du bist schön. Dein Gesicht zeigt jetzt das Baby, das du mal warst und die junge Frau, die du schnell werden wirst. Meine Augen, mein Grübchen und die Farben deines Vaters fügen sich zusammen zu etwas einzigartigem, etwas, dass vollkommen du bist. Ich kann die Wolken vom gesellschaftlichen Mythos über Schönheit über uns ziehen und sich in deiner Selbstsicht niederschlagen sehen. Ich bitte dich, verliere nie den Blick für deine Schönheit, von dem so viel damit zu tun hat, dass dein Geist so nah unter der Oberfläche liegt.

6. Lesen ist unverzichtbar. Wie du weißt, ist es die Haupt-Entspannungs Freude meines Lebens. Ich bin unheimlich stolz und freue mich, dass du dies scheinbar teilst. Diese Identifikation, die du mit Charakteren fühlst, das Gefühl in eine andere Welt zu gleiten, dich auf die schönstmögliche Weise darin zu verlieren? Dies wird nie verschwinden, willkomme es.

7. Du bist nicht ich. Wir sind uns ähnlich, aber du bist eine eigenständige Person, komplett, vollständig. Ich weiß das, das verspreche ich dir, auch wenn ich manchmal nicht dran denke. Ich weiß, dass die Trennung von mir eine der fundamentalen Aufgaben deiner Jugend ist, die ich schon am Horizont aufscheinen sehen kann. Ich mag es so wenig wie Eis im Magen, die Weite, die Distanz, die notwendige Abspaltung, aber ich möchte, dass du weißt, dass ich mir bewusst bin, wie notwendig es ist. Ich werde hier sein, egal was, Grace. Das rote Band, was uns zusammenhält wird sich dehnen. Ich weiß, dass es das wird. Und wenn einmal die Trennung vollzogen ist, wird da eine neue, noch bessere Nähe sein. Auch das weiß ich.

8. Es geht fast nie um dich. Was ich damit meine ist, wenn Leute dich auf eine Art behandeln, die dich verletzt oder unsicher macht, hat es nahezu immer damit zu tun, dass in ihnen etwas passiert und es nichts mit dir zu tun hat. Ich habe damit große Probleme und ich habe sehr, sehr stark versucht, dir nie zu sagen, das du „zu empfindlich bist“ oder „dass du damit fertig werden mußt“, wenn du verletzt warst. Glaub mir, ich weiß, Gefühle können dein Herz in Stücke schneiden, auch wenn dein Kopf es besser weiß. Aber vielleicht, vielleicht hilft es dir, wenn du dich daran erinnerst, dass andere Leute fast immer mit ihren eigenen Dämonen kämpfen, auch, wenn sich zufällig mit dir zusammen stoßen.

9. Es gibt keine einzelne Person, die dein Ein-und-Alles sein kann. Sei vorsichtig damit einer einzelnen Person so viel Macht einzuräumen. Ich vermute, du versuchst eine bohrend Leere zu füllen, und falls das so ist, hast du das von mir. Das Gefühl, Woolfs „Leere über die das Herz des Lebens“, ist nur ein kleiner Teil davon. Wenn du versuchst diesen Schmerz mit anderen Menschen zu füllen (oder mit etwas anderem, wie Essen, Alkohol, mit tausenden von betäubenden Verhalten, die du noch nicht einmal kennst) wirst du es nie schaffen, und niemand kann das erfüllen. Du wirst dich im Stich gelassen fühlen und schlimmer, du wirst fühlen, dass Einsamkeit immer da ist, egal was du tust. Ich lerne sie zu umarmen, sie als etwas zu akzeptieren, was ein Teil von mir ist. Ich hoffe ich kann dir helfen das gleiche zu tun.

10. Ich versuche mein bestes. Ich weiß, ich bin nicht so gut, wie du es verdient hättest. Ich bin ungeduldig, mache Fehler und erhebe meine Stimme. Es tut mir Leid. Ich liebe dich und deinen Bruder mehr, als jeden anderen auf der ganzen Welt und ich wünsche mir immer, ich könnte besser für dich sein. Ich gebe zu, ich liebe dein Verhalten nicht immer und ich bin schnell dabei, dir das zu sagen. Aber jeden einzelnen Tag, liebe ich dich mit jeder Faser meines Seins. Ganz egal was.

 

Ich finde, du solltest es auch mal lesen. Bist so ein wertvoller Mensch. Stell dir einfach mal vor, das hätte deine Mutter dir gesagt.

Advertisements