Heute bin ich Wahlhelferin bei der NRW-Wahl. Das ist immer ganz nett, man sitzt rum, führt eine Strichliste über die Leute, die da waren (andere Jobs sind Häkchen-im-Wählerverzeichnis-machen und Die-Urne-bewachen), und schaut sich ein bisschen die Leute an, die so kommen, oder unterhält sich ein wenig mit ihnen.

Und ich muss jetzt mal sagen, liebe Leute, das mit der Demokratie ist anders gedacht.

Ältere Frau: Also, ich würde ja die Piraten wählen. Das Programm finde ich richtig gut. Ist mal was anderes. Aber wissense, in meinem Alter, da wählt man nicht mehr was anderes.

Frau mit Hund: Ich finde ja die Tierschutzpartei gut. Ich bin absolut dafür, was die so machen. Aber das ist ja so eine kleine, die kann man ja nicht wählen.

Mann: Ja, hinterher wird es ja doch wieder eine von den Großen. Also ich wähle ja die CDU, das können Sie ruhig wissen. Toll finde ich das auch nicht, was die machen. Aber ich will ja meine Stimme nicht verschenken.

….

 

Also: Das ist jetzt nur ein ganz subjektiver, nicht repräsentativer Eindruck aus einem einzigen Wahllokal in NRW, aber, liebe Leute:

Wenn ihr mal alle einfach die Partei wählen würdet, hinter der ihr steht, dann würden CDU und SPD nichtmal die 5%-Hürde schaffen!

Demokratie heißt nicht „Ich wähle den, der vermutlich gewinnt“, sondern „Ich wähle den, von dem ich denke, dass er’s kann.

Bitte denkt darüber bis zur nächsten Bundestagswahl nochmal nach.

Advertisements