Ich hab eine 2,0 in Japanisch. Und da bin ich ziemlich froh drum. Diese Klausur war ja wieder recht schwer und ich habe von einigen gehört, dass man sich mit den Klausuren im 3. und 4. Semester ganz schön den Schnitt versauen kann. Das sind eben die Siebklausuren, mit denen möglichst viele Leute herausgeekelt werden sollen. Darum bin ich froh über diese Note. (Danke Papa ;))

Ansonsten fange ich schon an, mich auf die Koreareise vorzubereiten. Ich habe mir die Heparinspritzen für den langen Flug besorgt (Blutverdünnung wegen der Thrombosegefahr) und bei der Nachfrage an der Bank festgestellt, dass ich mit meiner normalen EC-Karte in Korea Geld abheben kann. Auch wenn das etwas teuerer wird, so etwa 4/5 Euro pro Abhebung, ist es mir lieber, als Unmengen Bargeld mit mir herumzutragen. 50 Euro habe ich doch schonmal in Won bestellt: 75.000 Won bekomme ich dafür. Dagegen ist der Yen ja geradezu wertvoll ;). (50€=5.600 Yen)
Jetzt muss ich nurnoch schaun, ob ich eine Reisekrankenversicherung abschließe. Eigentlich glaube ich nicht, dass es für die drei Wochen notwendig ist. Mal schaun, wie teuer sowas ist…
13€, das geht, dafür schließe ich die mal ab. Sicher ist sicher.

Bei der Post habe ich auch schon angerufen und kann im September wieder da Arbeiten. Die Frau meinte, es könne sein, dass ich in einen anderen Bezirk komme. Traurig wäre sich sicher nicht, der Bezirk 30 hat nicht unbedingt die nettesten Anwohner…

Nachdem jetzt die Prüfungen rum sind, kann ich anfangen, mir Gedanken um die Koreareise zu machen. Was ich noch alles brauche…

Advertisements