Samstag, einen Tag nach dem Umzug hatte ich voll Bauchschmerzen und keine Tabletten mehr. (War aber kein EHEC) Grund genug, sich mal die Stadt, in der ich jetz lebe, genauer anzusehen. Und ich muss sagen… WOW, die is genial! Ich war ja jetzt ein paarmal da und ich entdecke jedesmal nochwas, man kann gar nicht alles an einem Tag sehen.

Jedenfalls ich erstmal ganz orientierungslos nach dem eigentlichen Grund Ausschau gehalten, in die Stadt zu fahren: Wo ist ne Apotheke? Ich also im Kopf immer gebetet: Bitte, wo ist ne Apo? Ich also die Straße runter, die sah erstmal nicht anders aus als ne Straße in irgendeiner x-beliebigen Kleinstadt mit Supermärkten und so, völlig uninteressant. Dann komm ich an etwas vorbei, das aussieht wie ein Aufzug und wo auch Aufzug dran steht: Aufzug zur Oberstadt… höö? Ich neugierig und da rein. Da fährt mich das Ding doch tatsächlich in die Oberstadt. Wie haben die Stadtplaner das hingekriegt??? Übrigends hab ich in dem Aufzug auch die ersten Begegnungen mit der marburgschen mentalität gemacht. Man sagt ja immer, die Siegerländer wären so mürrisch, das hab ich eigentlich nie so wirklich geglaubt, auch wenn ich schon gemerkt habe, wenn ich zum Beispiel mit Fil unterwegs war, dass für sie Sachen normal sind, an die ich nicht mal denken würde, weil es eben in Siegen keiner macht. @Fil, weißt du noch die Sache mit dem Kuchen nach deiner Taufe? Klassisches Beispiel. Jedenfalls, um wieder aufs Thema zu kommen: Im Aufzug haben sich die Passagiere nicht versucht, unsichtbar zu machen, sondern wir haben Smalltalk gemacht, einfach so mit fremden Leuten. Sowas gäbs in Siegen nicht. Ich hab gedacht, oops, vielleicht ist doch was dran an diesem Vorurteil.

Und als wir dann in der Oberstadt waren, das hat nicht viel länger gedauert als ne normale Aufzugfahrt, stand ich doch tatsächlich – na, wo? Vor einer Apotheke. Danke, Gott, das is klasse.

Als ich dann meine Tablette eingeworfen hab, konnte ich mir auch die nähere Umgebung ansehen. Echt wahnsinn. Sowas hab ich in Deutschland noch fast nicht gesehen. Es sah eher aus wie in ner südeuropäischen Touristenstadt. Fil, du musst unbedingt mal kommen, ich lock dich mit nem Teeladen 😀 Ne, im Ernst, süße Cafes, kleine Gassen, Geschäfte zum Bummeln oder einfach nur zum Abhängen. Ich musste noch nicht mal aufpassen, dass ich mich verlaufe, es gibt so wenig Anzweigungen da, dass man sich kaum verlaufen kann.

Advertisements