Ich hab geheult! Heute morgen, bevor ich nochmal zu meiner neuen Stelle gefahren bin. Aus Angst, sie könnten es sich doch noch anders überlegen. Und ich wär wieder nur die bedeutungslose, kleine Tagesmutter. Das Schlimmste wäre gewesen, es allen sagen zu müssen.
Aber das muss ich nicht. Ich glaube, so langsam fange ich an, das Ganze zu begreifen. Irgendwie. ICH BIN JUGENDREFERENTIN!
Ich werde hauptsächlich in einer Region mit 5 Gemeinden arbeiten. Kinder- und Jugendgruppen leiten, die Mitarbeiter begleiten, mit den Pastoren zusammen arbeiten, vielleicht auch mit Schulen, für Projekte – moment, wie heißt das genau? Religion-pädagogische Orientierung. Naja, nen Namen muss das Kind ja haben. Aber auch wenn ich den Ausdruck net so mag, es klingt G U T.
Außerdem werde ich wirklich nicht alleine sein. Ich habe mehrere Kollegen, die das zum Teil schon sehr lange machen. Ich kann Fragen stellen, so viel ich will. Und keiner erwartet von mir, dass ich alles sofort perfekt kann.
ES IST PERFEKT!
Ich weiß nicht, was ich sonst noch schreiben kann. Ich bin einfach so glücklich. Es ist so WOW!

Advertisements