Nachdem Bithja und ich gestern nacht einen Blog eröffnet haben, ist mir heute morgen beim Teekochen klargeworden, dass wir einen Blog haben. Was mich zu der Frage gebracht hat, warum ich das hier überhaupt mache.
Als erstes sind mir folgende Gründe eingefallen:

  • Weil ich es auch einmal probiert haben wollten. (= Weil alle es machen.)
  • Weil ich mich zwingen möchte, meine Gedanken klar zu formulieren, um so zu erfahren, was ich eigentlich denke. (Also aus dem gleichen Grund, aus dem andere zum Psychologen gehen.)
  • Weil ich die Hoffnung habe, dass ich durch das Schreiben über meine Beziehung zu Gott andere Menschen erreichen, aufmuntern oder zum Nachdenken bringen kann.
  • Aus schnödem, menschlichem Mitteilungsbedürfnis.
  • Um einen weiteren Grund zu haben, mich vor den Hausaufgaben zu drücken. (Nicht, dass ich das nicht so schon gut könnte.)

Als zweites habe ich dann gemerkt, dass diese Gründe alle vermutlich nicht sehr gut sind. Und oberflächlich. Und die gleichen, aus denen 80% der Leute hier bloggen und nur 20% der Blogs wirklich gelesen werden.

Trotzdem bleibt – vielleicht der Hauptgrund – dass ich es einmal ausprobiert haben möchte.

Bevor ich jetzt in die Uni gehe,  teile ich meinen neusten Ohrwurm mit der Welt. (Leider weiß ich nicht, wie man andere Videos als Youtube hier direkt einbindet.)

Advertisements